Welcome to Paradise (life aus Charleston)

Ich liebe "mein" neues Haus. Hab ich ein Glück, hier ein paar Monate verbringen zu dürfen! Habt Ihr "Desperate Houesewifes" geguckt? Ein bißchen fühle ich mich immer wie in der Wisteria Lane, wenn ich in die Straße reinfahre. Fast als würde Bree gleich aus dem Nachbarhaus kommen., in Schürze und einem frischgebackenen Kuchen. Hihi! Aber macht Euch keine Sorgen- verzweifeln und langweilen werd ich mich hier bestimmt nicht.

Also hereinspaziert! Schaut Euch ein bißchen um. Ist sogar aufgeräumt ;-) (Das ist definitiv einfacher, wenn man nicht so viele Sachen hat, habe ich festgestellt.) Diesmal ein Beitrag ohne viele Worte, aber mit vielen Fotos. Achtung, viiiiele Fotos...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir würden das Haus genauso kaufen wie es ist (nur theoretisch! praktisch wollen wir hier ja kein Haus kaufen!) und auch 90% der Möbel drinlassen. Einige Bilder würde ich austauschen, aber sonst finde ich es perfekt.Was meint Ihr?

Damit hätte ich dann auch endlich mal einen Beitrag für den Deko-Donnerstag bei Moni vom Blog Lady Stil. Schaut mal vorbei, es lohnt sich!

Liebste Grüße aus meinem ganz persönlichen Paradis! Yvette

 

Das könnte dich auch interessieren

Happy Halloween (life aus Charleston)
Happy Halloween (life aus Charleston)
Halloween ist in Deutschland ja gar nicht mein Ding, all dieser Grusel! Nur böse Verkleidungen. Es soll ja sogar Kinder geben, die mit Farbbeuteln um sich schmeißen... Hier in Amerika ist Halloween viel lustiger! Die Deko ist zwar auch gruselig, aber die Kostüme sind kunterbunt und stehen denen v...
weiterlesen
12 von 12 :: Family-Life (live aus Charleston)
12 von 12 :: Family-Life (live aus Charleston)
Viele Blogger machen an jedem 12. des Monats bei der Aktion "12 von 12" auf dem Blog "Draußen nur Kännchen" mit und posten 12 Fotos von ihrem Tag. Ich hab es erst einmal geschafft mitzumachen (siehe hier), entweder hab ich's vergessen, hatte keine Zeit oder habe auch einfach keine 12 Bilder zusam...
weiterlesen
Washington mit Kindern (oder: Bye-bye Mr. President...)
Washington mit Kindern (oder: Bye-bye Mr. President...)
Mitte Januar schaffe ich es nun endlich auch mal wieder auf den Blog- darf man so spät noch ein frohes, neues Jahr wünschen? Ich tu's hiermit einfach ;-)Zwischen den Jahren hatte ich endlich mal Zeit, in Ruhe alte Fotos zu kramen und hab einige aus der wunderschönen Hauptstadt der USA rausgesucht...
weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

×