Herzlich willkommen, kleine Holly (oder: Alle haben einen Hund, Mama. Alle!)

"Alle haben einen Hund, Mama. Alle!" Habt Ihr diesen Satz auch schon oft gehört? Abwechselnd mit "Wir wollen einen Hund, biiiitte" oder auch Argumente wie "Haustiere sind wichtig für Kinder" und natürlich Versprechungen "Wir kümmern uns auch um ihn, wirklich!"...
Ich weiß gar nicht genau, wann ich von einem überzeugten "nein" auf ein (erstmal natürlich nicht ausgesprochenes) "warum eigentlich nicht?" umgeschwenkt bin. Vor ein paar Jahren konnte ich mir das noch nicht vorstellen, aber jetzt sind die Mädels schon groß und der Gedanke reifte (heimlich) immer mehr in mir. Bis ich diese Gedanken mit den Kindern teilte und damit alle in helle Aufruhr versetzte. Wir guckten alle 4 plötzlich jedem Hund nach und ich las das erste Hundebuch. Und surfte schon bald nach Welpen...
und fand Ninifee, ein kleines Havaneser-Mädchen!

Kann irgendjemand diesem Blick widerstehen?

Der Havaneser an sich ist laut der Seite kleinhunde.de "außergewöhnlich intelligent und durch seine stets wache Neugierde sehr leicht zu erziehen. Mit seinem offenen Wesen und seinem unwiderstehlichem Charme gewinnt er im Nu jedes Herz und wird sehr bald der Mittelpunkt jeder Familie. Er ist außergewöhnlich drollig und kameradschaftlich - deshalb ist er auch speziell Familien mit Kindern zu empfehlen."
Also genau das, was wir suchen und unser Herz hatte Ninifee sofort gewonnen. Es dauerte etwas, bis wir uns einigen konnten, wie die Kleine bei uns heißen soll- bis die Wahl auf Holly fiel. Und sie ist auch wirklich eine kleine, freche, vorwitzige Holly <3 !

Mein Mann brauchte dann noch etwas länger, um unserem Mädchen-Plan zu zustimmen... aber dann konnte er auch nicht mehr anders. Allerdings knüpfte er an sein "ja!" einige Bedingungen- nachdem er einen Artikel im Spiegel las und uns den Link schickte. Dort wird über einen Vater berichtet, der der Familie vor Anschaffung eines Hundes einen Vertrag mit diesen Punkten vorlegte:

  1. Papa muss niemals Hundekacke aufsammeln. Niemals.
  2. Der Hund wird dazu erzogen, nur an einer Stelle im Garten sein Geschäft zu verrichten (nämlich bei den Steinen an Barbaras Gartenzaun).
  3. Der Hund ist sehr klein. Er wiegt nicht mehr als 15 Pfund.
  4. Der Hund haart nicht. Niemals.
  5. Der Hund sabbert nicht und hat keine triefende Nase. Alle Beteiligten sind sich einig, dass solche Hunderassen eklig sind.
  6. Der Hund zerkratzt den Fußboden nicht.
  7. Papa muss den Hund niemals baden. Wenn Papa findet, dass der Hund stinkt, muss ein Kind ihn innerhalb der kommenden 24 Stunden baden.
  8. Macht der Hund irgendwelchen Dreck im Haus, der mit herkömmlichen Putzmitteln nicht zu entfernen ist, ist es erlaubt, Flecken oder Gerüche mit aggressiven Chemikalien zu bekämpfen.
  9. Papa hat ein uneingeschränktes Vetorecht über den Hundenamen.
  10. Der Hund bekommt kein Bio-, Gourmet- odler Spezialfutter. Alle Beteiligten sind sich einig, dass normales Hundefutter in Ordnung ist.
  11. Der Hund wird nie als Kind oder Geschwister betrachtet. Alle sind sich einig: Der Hund ist ein Hund.
  12. Der Hund wird nicht namentlich in der Weihnachtskarte der Familie erwähnt.
  13. Die Kinder versprechen, dass ihnen der Hund niemals langweilig wird oder sie sich entlieben. Alle Parteien sind sich einig, dass der Hund sein ganzes Leben vor allem von den Kindern versorgt wird.

Besonders mit Punkt 12 waren die Kinder überhaupt nicht einverstanden! Und bei Punkt 13 mache ich mir nichts vor- wird wohl viel an mir hängen bleiben. Und zu Punkt 4: Havaneser haaren wirklich kaum! Zu guter Letzt hat mein Mann übrigens dann aber doch nicht auf eine schriftliche und unterschriebene Ausführung bestanden ;-)

Morgen ist es soweit! Morgen holen wir unser Hundebaby ab. Ich bin total aufgeregt und mache mir irre viel Gedanken. Das ist so gar nicht meine Art, bei meinen Kindern denke ich meist "Im Grunde ist alles ganz einfach!" zB als Sophie mit 3 nochmal den Kindergarten wechseln musste oder als wir nach Amerika gegangen sind. Es findet sich schon alles und meine Kinder sind da echt easy und anpassungsfähig. Aber einen Hund hatte ich noch nie - und dann noch einen Welpen- daher ist das komplettes Neuland. Sollte aber zu schaffen sein, oder?

Auf jeden Fall freuen wir uns ganz doll, wenn Holly ab morgen in unserem Garten buddelt. Das macht sie nämlich schrecklich gern und wer weiß- vielleicht vertreibt sie ja damit sogar den Maulwurf?!

Die meisten Hunde-Fotos hat die Züchterin gemacht- danke, Martina, daß Ihr uns immer so schön mit Fotos versorgt habt!

Aus aktuellem Grunds war das jetzt kein ganz typischer Beitrag zu "Herzlich eingeladen", aber wir sind auf jeden Fall in Feierstimmung! Wie sieht's bei Euch aus? Happy Friday!

Und jetzt freu ich mich wieder auf Eure Links im Rahmen meiner Linkparty "Herzlich eingeladen"! Hier könnt Ihr Eure aktuellen Beiträge verlinken (Spielregeln gibt's hier)- danke für's Mitmachen!



Verlinkt beim Freutag und bei Frollein Pfau

 

Das könnte dich auch interessieren

12 von 12 :: Family-Life (live aus Charleston)
12 von 12 :: Family-Life (live aus Charleston)
Viele Blogger machen an jedem 12. des Monats bei der Aktion "12 von 12" auf dem Blog "Draußen nur Kännchen" mit und posten 12 Fotos von ihrem Tag. Ich hab es erst einmal geschafft mitzumachen (siehe hier), entweder hab ich's vergessen, hatte keine Zeit oder habe auch einfach keine 12 Bilder zusam...
weiterlesen
Hereinspaziert in unsere neuen Badezimmer
Hereinspaziert in unsere neuen Badezimmer
Ihr Lieben!Habt ihr Lust auf einen Einblick in unsere neuen Bäder?Statt - aus Gründen... - letztes Jahr in den Urlaub zu fahren, haben wir uns entschlossen, die Badezimmer zu renovieren. Und haben es überlebt, die monatelange Baustelle! Nicht immer einfach zu fünft zuhause und im Lockdown. Aber d...
weiterlesen
Hollys erster Hunde-Geburtstag
Hollys erster Hunde-Geburtstag
Bevor ich euch von unserem Urlaub in der Bretagne berichte, muss ich hier noch etwas ganz Wichtiges nachtragen, was rein social-media-technisch in der turbulenten Zeit vor den Ferien etwas untergegangen ist:Hollys 1. Hunde-Geburtstag!Denn natürlich wurde dieser gebührend gefeiert... Wäre es nach ...
weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

×