DIY ✪ Geschenk zur Kommunion selbermachen

Heute feier ich mal nicht bei "Herzlich eingeladen", sondern bereite eine Feier vor: Lillis Kommunion steht in ein paar Wochen an. Und Ihr seid herzlich eingeladen, ein Kommunions-Geschenk mit mir selberzumachen!
Geschenke zur Kommunion oder auch zur Konfirmation zu finden ist ja nicht immer so einfach. Im Shop verkaufen wir sehr gut die Erinnerungskisten und auch Schmuck und Kissen sind beliebt- aber manchmal soll es ja nur eine Kleinigkeit sein oder das Kommunionskind wünscht sich Geld und man will es nett verpacken.

Als wir über Weihnachten und Silvester in Florida waren, hat Lilli ein kleines Kästchen von dem tollen Label "Natural Life" entdeckt: eine Prayer-Box.
Ein kleines Metall-Kästchen, bestückt mit einem Block und einem Stift, um seineGebete aufzuschreiben. Diese Box hat sie irgendwie fasziniert und sie sprach immer wieder davon. Also das Richtige, um sie an ihrem großen Fest mit ihrer eigenen Gebets-Box zu überraschen.

Als Motiv für die Einladungen hat Lilli sich die Taube ausgesucht, die wir auch schon vor vier Jahren zu Laras Kommunion hatten. Ein Klassiker quasi ;-) Ich finde die Karten auch immer noch schön, aber ich hätte auch gern mal ein neues Motiv gehabt. Nun gut, an diesem Tag ist sie der Chef und darf entscheiden.

Natürlich darf die Taube daher nun auch Ihre kleine Gebets-Box zieren, gemeinsam mit einem schönen Band. Innen im Deckel steht:

Wenn das Herz Kummer hat
und die Gedanken kreisen
schreib' deine Gebete auf
und lass Gott dich weisen.

Ich habe zwar bisher meine Gebete nicht aufgeschrieben, aber ansonsten hilft es ja auch oft, Sachen zu notieren. Warum nicht auch die Gespräche mit dem lieben Gott?

Wenn Ihr mitbasteln wollt, braucht ihr:

  • ein Kästchen zB eine kleine Metalldose, wie ich sie genommen habe (hab ich online nur hier gefunden) oder auch eine weiße Pappschachtel oder ein Holzkistchen aus dem Bastelladen
  • einen kleinen Stift, der hineinpasst
  • für außen: einen Ausdruck oder ein schönes gemustertes Papier oä im Format Eures Kästchens. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! (Wer auch so ein Metallkästchen nimmt, dem maile ich gern meine Vorlage in Wunschfarbe- schreibt mir einfach.)
  • für innen: ein passendes Papier mit dem kleinen Spruch drauf- sollte auch mit Word hinzukriegen sein, wenn ihr kein Graphik-Programm habt.
  • ein schönes Rüschen- oder Schleifenband zur Verzierung von außen.
  • im Original lag ein kleines Blöckchen- ich hab keins gefunden, das hinein passte. Also habe ich ein paar Blätter zugeschnitten (vorher die Kontur mit ausgedruckt)
  • Schere und Kleber- für das Papier am besten Klebestift, für das Band eine Heißklebepistole oder Bastelkleber

 

Vielmehr brauche ich ja auch nicht erklären... Papier zurechtschneiden, aufkleben, Band drumherum kleben. Fertig. Wie gesagt, auch besonders gut geeignet, um Geld darin zu verschenken!

Ich würde mich freuen, Eure Ergebnisse zu sehen! Ich bastel dann jetzt mal noch ein paar für die Freundinnen und Freunde meiner Tochter, die mit ihr zur Kommunion gehen.
Liebe Grüße!

PS. Verlinkt bei Freutag, beim Creadienstag, bei HoT und Kiddikram.

Und jetzt freu ich mich wieder auf Eure Beiträge übers Feiern und alles, was dazu gehört- gerne auch zum Thema Ostern (Spielregeln gibt's hier)!


Hinterlasse einen Kommentar

×