Der Weihnachts-Elf ✪ eine so schöne Advents-Tradition!

Ich hab euch aus Amerika eine ganz schöne Tradition für die Vorweihnachtszeit mitgebracht: den Weihnachts-Elf.

Meine Mädels waren letztes Jahr so begeistert davon, daß sie nun schon seit Wochen danach fragen und es kaum erwarten können, unseren Elf wieder zu sehen. In den USA haben fast alle Familien und alle Schulklassen ihren eigenen Elf, der tagsüber schaut, was die Kinder so treiben und nachts zum Nordpol fliegt und Santa Claus davon berichtet.

Das Spannende daran ist, daß er jeden Morgen an einer anderen Stelle im Haus sitzt und die Kinder ihn morgens suchen müssen. Und Ihr glaubt gar nicht, wie einfach es ist, die Kinder in der Zeit aus dem Bett zu kriegen ;-)
Dabei sucht er sich nicht nur ungewöhnliche Plätze aus- es wurden schon Elfs im Kühlschrank oder in der Badewanne gefunden-

 

manchmal stellt er auch lustige Sachen an, wickelt Klopapier um das Geländer oder sucht sich Requisiten im Kinderzimmer ...

Ein paar von den verschmitzt lächelnden Kerlchen hab ich für euch mitgebracht und so könnt ihr euren Weihnachts-Elf bei uns im Shop bestellen. Er kommt mit einem Brief zu euch, in dem er sich den Kindern vorstellt und ihnen die wichtigsten beiden Regeln erklärt:
- ihr müsst ihm einen Namen geben
- und niemand darf ihn berühren!!!

 

Dann setzt ihr ihn eines Tages Anfang Dezember (oder auch früher, wenn ihr es nicht aushalten könnt, in Amerika kommt er meist zu Thansgiving) irgendwo hin und wartet, bis die Kinder ihn entdecken. Am besten irgendwo oben, so daß sie ihn nicht anfassen können. Sie werden entzückt sein, wenn sie seinen Brief gelesen haben, ihr werdet sehen!
Und auch große Geschwister werden Riesenspaß am abendlichen Ritual haben, nämlich sich einen neuen Platz oder einen neuen kleinen Streich für den Weihnachts-Elf auszudenken.
Viele tolle Ideen dazu aus Amerika könnt ihr auf meinem Pinterest-Board finden, ihr werdet sehen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Am 23. Dezember fliegt der Elf zum letzten Mal zurück und kommt dann erst im nächsten Jahr wieder. Das war ein ganz schön trauriger Abschied bei uns letztes Jahr, aber davon erzähl ich euch dann demnächst mal mehr.

Schelmische Grüße!

 

Das könnte dich auch interessieren

Ergobag- Kletties selbermachen ✪ mit Vorlage zum Ausdrucken
Ergobag- Kletties selbermachen ✪ mit Vorlage zum Ausdrucken
Wer gerade kein Kind im Grundschulalter hat, wird mit "Ergobag-Kletties" nicht viel anfangen können- das ist also nur ein Beitrag für eine ganz bestimmte Zielgruppe ;-) Ergobag ist eine Schultasche, die aus Textilien gemacht wird, die zu 100% aus recycelten PET-Flaschen hergestellt sind. Die Ran...
weiterlesen
Hollys erster Hunde-Geburtstag
Hollys erster Hunde-Geburtstag
Bevor ich euch von unserem Urlaub in der Bretagne berichte, muss ich hier noch etwas ganz Wichtiges nachtragen, was rein social-media-technisch in der turbulenten Zeit vor den Ferien etwas untergegangen ist:Hollys 1. Hunde-Geburtstag!Denn natürlich wurde dieser gebührend gefeiert... Wäre es nach ...
weiterlesen
Abschied von der Grundschule ✪ und Lehrer-Abschieds-Geschenk-Ideen
Abschied von der Grundschule ✪ und Lehrer-Abschieds-Geschenk-Ideen
Die letzte Woche hatte es emotional in sich. Lillis Abschied von der Grundschule war gekommen und hat uns beide ganz schön mitgenommen. Die Abschiedsparty vor 2 Wochen, der Schnupper- Nachmittag an der neuen Schule, die Messe am Mittwoch und der letzte Schultag am Freitag hat uns so manche Träne ...
weiterlesen

Kommentare

  • Mrs.X:

    Wir haben 3 Elfen, für jedes Kind eine Elfe. Sie heißen Cinnamon, Trixi und Schnellfi. Ich habe einen Brief dazu geschrieben und den Brief am Tag der ersten Ankuft der Elfen vorgelesen. Auf dem Brief stand, dass Sie Elfen vom Nordpol sind, jede Elfe sucht sich im laufe seiner Zeit ein Kind aus und besucht dieses regelmäßig vom 1.12. bis 24.12. In dem Brief steht, dass wenn man die Elfen berührt, sie ihren Weihnachtszauber verlieren und vielleicht nie wieder kommen. Sie sind lebendig, allerdings nur dann wenn die Kinder schlafen, denn dann machen sie quatsch, bringen eine kleine Überraschung ( Schokolade etc. ) vom Nordpol mit ( wenn die Kinder brav waren/ in der Schule gut mitgemacht haben etc. wie eine Belohnung für eine gute Tat/gutes Verhalten/Hilfsbereitschaft) oder bringen den Kindern etwas auf spielerische Art bei. Wir haben z.B dieses Jahr eine Kiste genommen, auf der Kiste kleben Zettel von den Elfen auf dem einen Zettel steht " Nordpol Sammelbox " auf dem anderen " Spielzeug Spende " und auf dem Brief steht ein von mir ausgedachtes " Gedicht " übers Teilen und Freude schenken. Die Kinder sammeln so Spielzeug aus ihrem Zimmer, " spenden " es und schaffen somit Platz für neues Spielzeug. Ich hoffe ich konnte Helfen. Ganz liebe Grüße und vor allem ganz viel Spaß mit der Elfe. :)

    Januar 04, 2022

  • Wenke :

    Servus, ich möchte meinen Kids dieses Jahr das erste mal mit einem Wichtel überraschen. Allerdings habe ich noch nichts gefunden dazu wie man den Kindern das erklärt warum wieso und vorallem das die „Puppe“ nicht angefasst werden darf. Ich habe natürlich schon was im Kopf, aber könnt ihr mir sagen wie ihr das gemacht habt? IND vorallem warum die Puppe nicht lebendig ist. Meine Kinder fragen das unter Garantie als aller erstes. Natürlich soll es magisch sein, ist klaro aber meine Kids werden mich wohl löchern. :-)
    Ist interessant mal zu wissen wie man das anstellen könnte.
    Danke vorab. Lg Wenke

    Oktober 22, 2021


Hinterlasse einen Kommentar

×